5 Werkzeuge um Prioritäten zu setzen

Prioritäten

“The difference between successful people and really successful people is that really successful people say no to almost everything.”

– Warren Buffet

Vielleicht hast du den Film „Der Ja-Sager“ gesehen. Dort verbessert der Protagonist sein Leben, indem er zu allen Gelegenheiten „Ja“ sagt.

Doch die Meisten haben nicht das Problem zu selten Ja zu sagen, sondern auf Dinge zu verzichten. Wer nämlich zu allem Ja sagt, kennt seine Prioritäten nicht.

Wer Effizient aber nicht Effektiv arbeitet, verschwendet seine Zeit. Denn wenn du besonders gut darin bist,etwas zu tun was unwichtig ist, verschwendest du immer noch deine Zeit.

Beispiel:

Du nimmst eine Nagelschere und schneidest einen Grashalm nach dem anderen. Dabei hältst du die Schere im optimalen Winkel und verwendest die schärfste Schere der Welt. Du bist effizient.

Effektiv ist es hingegen den Rasenmäher zu benutzen.

Deswegen sollte man wissen wie man Prioritäten setzt.

#1 Verlass dich auf dein Bauchgefühl

Eine gute Angewohnheit ist es sich regelmäßig zu Fragen: „Ist das wichtig?“ Das klingt zwar trivial, wird aber oft vergessen.

Einziges Problem: Unser Unterbewusstsein ist voreingenommen. Daher sollte man bei wichtigen Entscheidungen zur Entscheidungsmatrix greifen.

#2 Pro und Contra Liste

Die wahrscheinlich bekannteste Methode, sich für eine Sache zu entscheiden.

Ganz nach dem Motto: „Denk auf Papier“.

Sie hilft dabei etwas in Relation zu einander zu setzen.

Die Pro und Contra Liste solltest du bei weniger relevanten Entscheidungen nutzen.

Wenn es sich um etwas wichtiges handelt, solltest du besser zur Entscheidungsmatrix greifen.  Denn auch bei diesem Werkzeug lässt sich das Unterbewusstsein nicht abstellen.

#3 Die Entscheidungsmatrix

Dein Bauchgefühl ist im Alltag zwar zuverlässig, aber manchmal braucht man eine präzise Methode um eine Entscheidung zu treffen.

Die Entscheidungsmatrix kannst du anwenden wenn du dich zwischen mehreren Projekten entscheiden musst. Dafür wählt man Faktoren die einem wichtig sind wie z.B.:

  • Profit
  • Spaß
  • Einfluss
  • Aufwand

und bewertet Projekte, oder Ziele in Relation zu einander auf einer Skala von 1 bis 5.

Beim Aufwand, muss man in diesem Fall die Bewertung umkehren. Also 1 für enormen Aufwand und 5 für kaum Aufwand. Am Ende addiert man die Werte.

Profit
Spaß
Einfluss
Aufwand
Gesamt
Blog
1
5
5
3
14
Onlinestore
5
1
1
1
8
eBook
4
4
3
1
12
 

Auch hier bewertet man noch Voreingenommen. Dennoch ist diese Methode präziser als dein Bauchgefühl oder eine Pro und Contra Liste.

#4 Den größten Frosch identifizieren

Brian Tracy spricht in seinem Buch „Eat that Frog“, vom größten Frosch des Tages. Brian meint damit die schwierigste und unangenehmste Aufgabe des Tages. Finde heraus was diese Aufgabe ist und erledige sie als aller erstes.

Die wichtigste Aufgabe des Tages jeden Tag als erstes zu erledigen ist eine der besten Gewohnheiten, um sein Ziel zu erreichen.

#5 Die ABC-Methode

Wenn du eine Fülle an Aufgaben zu erledigen hast, ist die ABC-Methode eine der schnellsten ,um seine Liste zu priorisieren.

Dazu wählst du die drei wichtigsten Aufgaben aus deiner Liste aus.

  1. Die unwichtigste Aufgae bewertest du als erstes mit C
  2. Die wichtigste mit A
  3. und die übrige mit B

Hat dir der Beitrag geholfen?

Hier sind drei Dinge, die du tun kannst, um Cabookery zu helfen:

  • Teile den Cabookery-Blog mit deinem besten Freund, oder deiner besten Freundin.
  • Teile einen Beitrag auf Facebook.
  • Teile einen Beitrag auf Twitter und füge @cabookery hinzu, damit ich mich persönlich bei dir Bedanken kann!

Keine Neuigkeiten verpassen

Wenn du keine Produktivitätstips verpassen willst, kannst du den Cabookery-Newsletter abonnieren:

  • Vollkommen Kostenlos
  • Du erhältst niemals Spam.
  • Ich veröffentliche Guides und Tips, damit du produktiver wirst..
  • Mit nur wenigen Clicks kannst du unsubscriben(In jeder E-Mail).
The following two tabs change content below.
Alle meine Beiträge sollen dir dabei helfen deine Zeit besser zu investieren und produktiver zu werden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *